Ein Forschungsprojekt von Prof. Dr. Franz X. Eder und MMag. Stefan F. Ossmann

Ziel: Erforschung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Eigenwahrnehmung und medial vermittelter Fremddarstellung polyamorös lebender Personen im deutschsprachigen Raum in Bezug auf Liebes- und Lebenshistorie, Zugehörigkeit zur LGBT-Community, sozialer Akzeptanz, und dem Bedürfnis nach rechtlicher sowie kirchlicher Anerkennung.

Laufzeit: 1. Februar 2016 bis 31. August 2019.

Finanzierung: Wissenschaftsfonds der Republik Österreich (FWF Einzelprojekt).

----------------------------------

 

Aktuelles 

---------------------------------

Forschungspreis agpro ('Austrian Gay Professionals'): Stefan Ossmann hat den agpro Forschungspreis 2019, unterstützt vom Sozialministerium der Republik Österreich und der Industriellenvereinigung, in der Kategorie 'Homosexualität LGBTIQ* und Karriere in Organisationen' gewonnen.

Der Titel des Beitrages lautet 'Stigmatisierung und Anerkennung polyamorös lebender Personen in Bezug auf Familienstrukturen, Freundeskreis, Arbeitsumfeld, und gesamtgesellschaftlicher Wahrnehmung', die Preisverleihung findet am Montag, 18. Februar 2019 im Audimax der FH Wien der WKW statt - herzliche Einladung für alle Interessierten! 

---------------------------------