Ein Forschungsprojekt von Prof. Dr. Franz X. Eder und MMag. Stefan F. Ossmann

Ziel: Erforschung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Eigenwahrnehmung und medial vermittelter Fremddarstellung polyamorös lebender Personen im deutschsprachigen Raum in Bezug auf Liebes- und Lebenshistorie, Zugehörigkeit zur LGBT-Community, sozialer Akzeptanz, und dem Bedürfnis nach rechtlicher sowie kirchlicher Anerkennung.

Laufzeit: 1. Februar 2016 bis 31. August 2019. 6-monatige Verlängerung bis 29. Februar 2020 im Rahmen eines Literar Mechana Doktorats-Stipendiums.

Finanzierung: Wissenschaftsfonds der Republik Österreich (FWF Einzelprojekt). Litera Mechana Verwertungsgesellschaft AutorInnen und VerlegerInnen.

----------------------------------

Aktuelles 

---------------------------------

Stefan Ossmann wird seine erste akademische Keynote ever halten: Sigmund-Freud-Universität, Samstag, 2. Mai 2020: Finale Präsentation der Forschungsergebnisse. Details hier.

--------------------------------

Aktuelles Buchkapitel

Ossmann, Stefan F. (2020). Schöner Leben mit Polyamory? Von selbstbestimmten beziehungsweise fremdbestimmten Beziehungen. IN: Raab, Michael / Schadler, Cornelia: Polyphantastisch? Nichtmonogamie als emanzipatorische Praxis. S. 65-84. Münster: Unrast Verlag.

Details hier.

Copyright: Unrast Verlag