Ein Forschungsprojekt von Prof. Dr. Franz X. Eder und MMag. Stefan F. Ossmann

Ziel: Erforschung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Eigenwahrnehmung und medial vermittelter Fremddarstellung polyamorös lebender Personen im deutschsprachigen Raum in Bezug auf Liebes- und Lebenshistorie, Zugehörigkeit zur LGBT-Community, sozialer Akzeptanz, und dem Bedürfnis nach rechtlicher sowie kirchlicher Anerkennung.

Laufzeit: 1. Februar 2016 bis 31. Jänner 2019.

Finanzierung: Wissenschaftsfonds der Republik Österreich (FWF Einzelprojekt).

----------------------------------

 

Kommende Projekt-relevante Veranstaltung:

Vortrag mit dem Titel "Polyamory in the news: How the German-speaking press frames multiple relationships" bei der zweiten weltweiten Non-Monogamy and Contemporary Intimacies Konferenz an der Sigmund-Freud-Universität Wien. Donnerstag, 31. August 2017, 16:30 - 18:00.